Außenbeleuchtungen

für Gewerbe, Industrie, Verwaltung, Kommunen und Pflegebereiche

Bei der Planung und Installation von Außenbeleuchtungen für Gebäude, Freiflächen und Fahrwege beziehungsweise Parkplätze, ist darauf zu achten, dass dabei nicht nur die Sicherheitsbelange gegen Überfälle Einbrüche und Unfälle wichtig sind, sondern durch  die Außenbeleuchtungen   können  Ansichten von Gebäuden und Anlagen wesentlich beeinflusst werden.
Bei der Planung von Neuen beziehungsweise der Sanierung von bestehenden Außenbeleuchtungen ist man bestrebt, den Energieverbrauch wesentlich zu verringern.

Durch den Einsatz von Lichtmanagementsystemen kann sehr viel Energie und damit CO 2 eingespart werden. Mit Lichtmanagementsystemen werden die unterschiedlichen Beleuchtungssysteme in verschiedenen Stufen geschaltet. Im Alarmfall oder bei einer Benutzung bzw. Begehung der Fläche wird eine erhöhte Lichtleistung zugeschaltet. Diese Zu- und Abschaltung kann je nach der Nutzung der beleuchteten Fläche frei programmiert werden.Gewerbebetriebe haben beispielsweise andere Voraussetzungen als Kommunen und Pflegebereiche.

Moderne Außenlampen sind mit energiesparenden Leuchtmitteln ausgestattet. Das lohnt sich bei Neuinstallationen und man kann bei sanierten Beleuchtungsanlagen in günstigen Fällen, Energie- und CO2 -Einsparungen bis zu 80% erreichen. Durch die eingesparten Kosten amortisiert sich eine entsprechende Anlage innerhalb kürzester Zeit.
Zur Herstellung einer Kilowattstunde Strom müssen drei Kilowattstunden Primärenergieträger eingesetzt werden. Unsere Luft wird daher bei jeder eingesparten Kilowattstunde Strom um etwa 0,64 Kilogramm Kohlendioxid (CO2) entlastet.
Neben diesen für den Kunden wichtigen Grundlagen, wird zunehmend der Aspekt der Lichtverschmutzung, bei Beleuchtungsanlagen außerhalb von Gebäuden, Rechnung getragen werden müssen.

Beispiel einer modernen Parkplatz Aussenbeleuchtung

Bei der Lichtverschmutzung auch Elektrosmog genannt handelt es sich um die unkontrollierte Abstrahlung von Kunstlicht in den Nachthimmel.
Neben die dadurch hervorgerufenen negativen Folgen für die Tierwelt, geht ein wesentlicher Anteil des künstlichen Lichtes ungenutzt verloren.
Im Zuge einer ganzheitlichen Betrachtung dieser Anforderungen  wird bewusst, dass die Planung und Konzeption einer Außenbeleuchtung mehr erfordert als die Festlegung wie viele Leuchten benötigt werden um eine Fläche zu beleuchten.
KASCH ist spezialisiert auf den Bau und die Sanierung von kommunalen gewerblichen und industriellen effizienten Beleuchtungsanlagen.